Es bringt nichts, die Antwort auf die Frage aus der Überschrift lange geheim zu halten. Ja, der Raspberry Pi ist definitiv genau das richtige Gerät für Bastler, daran gibt es keinen Zweifel. Denn die Anzahl der Möglichkeiten, was man mit dem kreditkartengroßen Einplatinencomputer alles anstellen kann, nimmt gar kein Ende. Mit dem richtigen Raspberry Pi Zubehör erschafft man sich schneller als man gucken kann einzigartige Geräte und das Tüfteln kennt kaum Grenzen. Man muss sich nur einmal im Netz umsehen, da kommt man um Anleitungen und Basteltipps in Bezug auf die kleine Himbeere kaum noch herum.

Wer sich zunächst die Frage stellt, ob er sich für das Modell Raspberry Pi A oder B entscheiden sollte, kann sich zum Beispiel auf dieser Seite Tipps holen und sich darüber informieren, wie sich die beiden Modelle voneinander unterscheiden. Für das Modell B spricht sicherlich, dass es der Nachfolger vom Raspberry Pi A ist und demnach mit Verbesserungen und einer höheren Leistungsstärke aufwarten kann. Doch zurück zum Thema Basteln und Entwickeln, schließlich wurde der Raspberry Pi ja ursprünglich für diese Zwecke ins Leben gerufen. Er soll eine erschwingliche und praktische Möglichkeit für junge Leute darstellen, sich für diesen Bereich zu begeistern und damit einiges zu lernen. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass nicht auch gekonnte Bastler an dem kleinen Gerät ihren Spaß haben können.

Also, was kann man denn nun zum Beispiel alles mit der Mini-Himbeere anstellen? Man hat ja schon von den abgefahrensten Geschichten gehört, beispielsweise davon, dass man den Raspberry Pi in einen Roboter umwandeln oder ihn als Headset für Hunde nutzen kann, um deren Reaktionen besser zu verstehen. Die Zahl der verrückten und skurrilen Einsatzmöglichkeiten nimmt kein Ende. Doch wenn man einmal die Liste der Zubehörsteile sieht, die es für Raspberry Pi gibt, wird einem schnell klar, dass man aus ihm auch recht bodenständige Projekte entwickeln kann. Schließt man beispielsweise Temperatursensoren an den 1wire-Bus an, kann man aus ihm eine multifunktionale Wetterstation machen. Das Messen, Steuern und Regeln läuft direkt über den Raspberry Pi.

Lesenswert  PrintFriendly – Druckkosten sparen

Auch Musikfans können aus dem Raspberry Pi etwas Passendes machen, denn mit dem Abspielen von Musik hat der kleine Computer überhaupt keine Probleme. Man kann ihn einfach mit einem eigenen Lautsprecher mit 3,5 Millimeter Klinkenanschluss ausstatten, der per USB an den Minicomputer angeschlossen wird, und ihn direkt in eine kleine Musikanlage umwandeln. Mit Hilfe einer aktiven Netzwerkverbindung kann man sogar die Musik drahtlos versenden oder empfangen. Dies ist eine gute Alternative zu dem verzerrten Musikgedröhne aus dem Smartphone, wenn man seine Lieblingslieder mal mit in den Park nehmen möchte. Sogar als Linux Rechner und viel mehr kann der Raspberry Pi verwendet werden. Dabei macht der Bastelspaß an dem kleinen Gerät für viele bestimmt den größten Teil des Vergnügens aus. Schön hierbei ist vor allem, dass es so viele Möglichkeiten gibt und der Phantasie der Nutzer somit kaum Grenzen gesetzt werden. Wer eine gute Idee hat, probiert es einfach aus und wird überrascht sein, wie vielseitig die kleine Himbeere sein kann.

%d bloggers like this: