Wie bereits angekündigt, berichte ich heute einmal von meinem neuem Theme, das nun meinen Blog schmückt und ihm zugrunde liegt. Es gehört zu den bekannteren Vertretern (war letztens auf Platz 1 der beliebtesten Themes bei wordpress) und denke es ist vielen auch ein Name: Yoko!

Ich hatte davor ein kostenpflichtiges Design von themeforest.de gekauft. War durchaus auch zufrieden soweit, hatte aber einerseits immer wieder gehört, dass es mit dem schwarzen Hintergrund doch zu dunkel sei und leider wurde es auch nicht mehr weiterentwickelt. Hinzu kommt, dass es primär auf ein Game-Blog ausgerichtet war und mir deshalb irgendwann auch zu unflexibel erschien. Dann, beim Lesen anderer Blogs, fiel mir öfters ein Designstil auf, der mir aber sehr gut gefiel: Schlicht, modern und dennoch funktionsreich. Die Blogger machen zudem auch selten einen Hehl daraus, welches Theme sie benutzen und wurde so schnell fündig.

Auf der Seite von Ellen (die Frau hinter Yoko 🙂 ) gefiel mir dann einfach alles an dem Theme. Um mal mit einigen Wörtern und Features aus der offiziellen Beschreibung um mich zu schmeißen:

  • HTML5 (mit Fallback für IE < 9) und CSS3
  • Responsive Layout (CSS3 media que­ries, nicht unter­stützt in IE < 9)
  • WordPress post for­mats (aside, gal­lery, image, video, link und quote)
  • Theme Optionen, indi­vi­du­eller Hintergrund, indi­vi­du­elles Headerbild
  • Yoko »Social Links«-Widget (für RSS, Twitter, Facebook, Flickr, Vimeo, LinkedIn und Delicious)

Bin nach nun etwa zwei Wochen damit vollstens zufrieden. Spare mir damit sogar ein paar Plugins, etwa jenes, welches das Theme an kleinere Geräte wie Tablets oder Smartphones anpasst, aufgrund des Responsive Layout :). Überdies sind die Möglichkeiten damit wirklich riesig und bin auch noch in der Rumspielphase, weshalb es auch vorkommen kann, dass noch nicht alles klappt oder sich noch das ein oder andere ändern wird.

Lesenswert  WGcast – Mitbewohner- und WG-Suche leicht gemacht

Sollten aber gravierende Fehler auftreten oder ihr unbedingt irgendetwas integriert sehen wollt, dann einfach einen Kommentar hinterlassen. Würde mich zudem interessieren, wie euch das Design gefällt und meine Art der Implementation ;).

%d bloggers like this: