[Trigami-Review]

LED-Lampen gibt es derzeit viel. In allen Variationen, Lichtstärken und Qualitätsstandards. Als ich meine erste LED-Taschenlampe vom Roten Kreuz bekam, war ich recht begeistert von der LED-Technologie, die um einiges heller war als vergleichbare Modelle und dennoch viel sparsamer. Doch die LED-Lenser Lampen sind damit nicht zu vergleichen. Professionell bis ins letzte Detail.Beschreibung

Hatte mein ehemaliges Referenzmodell ausschließlich einen Ein/Aus-Schalter, so kommt die LED-Lenser High-Tech Lampe mit Ein/Aus-Schalter, verschiedenen Licht-Modi (Smart Light Technology) und Fokussierung daher. Generell reicht es natürlich die Taschenlampe ein und auch wieder ausschalten zu können. Doch diese Taschenlampe zielt auch auf den professionelleren Bereich und bietet SOS-Morsezeichen-, Stroboskop-, und Dimm-Modi an. Um diese Funktionen auch bei jeder Witterung einsetzen zu können, ist das komplette Gehäuse spritzwassergeschützt und für den besseren Halt ist die Oberfläche rau gestaltet, was deutliche Vorteile beim Greifen der Lampe bietet.

Gesprochen habe ich bis eben von der größeren der beiden LED-Leuchten, denn das Set, welches mir zur Verfügung gestellt wurde besteht aus dieser größeren und noch einer kleineren, nicht ganz auf den professionellen Bereich getrimmten, LED Lenser P2 für den kleineren Einsatz.

Diese besitzt zwar keine der Licht/Energie-Modi, trotzdem erfüllt sie ihren Zweck außerordentlich gut, zum Beispiel wenn man im Haushalt schnell eine gute Leuchtquelle benötigt, um vielleicht mal in den PC zu leuchten oder eine Steckdose hinter einem schlecht einsehbaren Schrank versucht zu finden.
Außerdem besitzt sie, wie die M7, einen einstellbaren Fokus (Advanced Focus System). Auch das Gehäuse dieser Taschenlampe ist komplett spritzwassergeschützt und hat eine raue Oberfläche.

Lesenswert  LED Lenser H4 - Review + Gewinnspiel

Bedienung

Die Bedienung der LED Lenser M7 ist sehr einfach gehalten, da man jeden der 5 Licht/Energie-Modi und der 8 verschiedenen Licht-Funktionen mit nur einem Schalter, dem Ein/Aus-Schalter, auswählen kann. Wenn man zwischen den beiden Energie-Modi (Energie-Sparen, konstante Lichtstärke) wechseln will, muss man den Ein/Aus-Schalter 8-mal antippen und anschließend die Taschenlampe einschalten. Auch das Umschalten der 3 Lichtmodi ist unkompliziert. Hierfür muss man den Ein/Aus-Schalter 4-mal antippen und die Lampe dann direkt einschalten. Welchen Modi man gerade ausgewählt hat, sieht man daran, wie oft die Lampe danach aufleuchtet. Um eine der acht Lichtfunktion auszuwählen, beispielsweise „Dim“, muss man bei eingeschalteter Taschenlampe nur den Ein/Aus-Schalter antippen und halten, so lässt sich dann die Lichtstärke stufenlos zwischen 15 und 100% regulieren.
Diese Funktion kann man, wie ich selbst getestet habe, z.B. sehr gut beim Lesen anwenden, da man so eine Lichtstärke einstellen kann, die nicht blendet, aber dennoch hell genug ist.

Sogar für den Fall, nicht plötzlich im Dunkeln stehen zu müssen, ist die LED Lenser Taschenlampe mit einem Warnsystem ausgestattet. Dieses warnt durch mehrmaliges Aufleuchten vor dem zuneige gehen der Batterien, so dass man sie rechtzeitig wechseln kann.

Fazit

Alles in allem bin ich sehr begeistert von den beiden LED Lenser Taschenlampen, da beide wesentlich bessere Alternativen zu herkömmlichen Taschenlampen mit Glühlampen oder billigen LED-Taschenlampen sind. Dafür sprechen neben den zahlreichen einstellbaren Licht-und Energie-Modi, dem einstellbaren Fokus und dem robusten Gehäuse, vor allem auch der geringe Stromverbrauch, die lange Lebensdauer der LEDs und die kinderleichte Bedienung, die es möglich macht ohne ständiges Blättern in der Bedienungsanleitung schnell und einfach zwischen den verschiedenen Modi hin und her zu wechseln. Ebenso ist dieses Modell für den Einsatz im professionelleren Bereich, wie auch im Amateur-Bereich, für eine schnelle Anwendung hervorragend geeignet und damit für nahezu jeden als Standard-Utensil zu empfehlen.

Lesenswert  Unified Remote: Der Remote-Alleskönner für Android

Weitere Informationen könnt ihr auch im LED Lenser Forum, auf Twitter oder auf der entsprechenden Facebook-Seite bekommen.

Jetzt zum Produkt!

%d bloggers like this: