Ein Kumpel war so nett und schrieb mir über das derzeit ihn am meisten zeitraubende Game einen kleinen Artikel. Er überließ es mir zudem den Artikel einzustellen, um so den Ruhm und die Ehre selbst einzusacken ;). Aber lest selbst

ACHTUNG! Ich habe versucht nur kurz und sehr oberflächlich auf die Spielstory einzugehen, jedoch enthält dieser Artikel trotzdem Spoiler die den Spieler, der in dieser Hinsicht empfindlich ist, stören können. Diesem möchte ich vom Lesen des Artikels abraten!

Mit großen Erwartungen fieberten Fans der Call of Duty-Reihe dem Release des neuesten Meisterstücks aus dem Hause Treyarch entgegen. Doch einen Monat später findet man beispielsweise auf Amazon mehr Negativ- als Positivbewertungen, weswegen viele Spieler Abstand von einem Kauf nehmen. Damit also jeder für sich entscheiden kann ob sich ein Kauf lohnt, werde ich ein paar Worte zu Call of Duty Black Ops schreiben.

Der Singleplayer glänzt mit einer zwar etwas verwirrenden, aber letztendlich schlüssigen Story, packenden Kämpfen und jeder Menge Action. Während der etwa 6-8 Stunden dauernden Kampagne schickt Treyarch den Spieler in die Zeit des Kalten Kriegs, in der man in diversen geheimen Operationen, den Black Ops, unterwegs ist. Vordergründig erscheint alles recht bekannt, die Russen sind die Bösen, die Amis die Guten, doch der aufmerksame Spieler wird schnell entdecken, dass noch viel mehr hinter der Story steckt! Nicht selten hat sich Treyarch dabei an historische Hintergründe gehalten und somit werden bekannte Persönlichkeiten wie Fidel Castro oder John F. Kennedy sowie durch den Kalten Krieg populär gewordene Schauplätze im Spiel auftauchen(wer sich für genauere Details über den historischen Hintergrund ! Achtung Spoiler! interessiert klicke hier.

Lesenswert  Unified Remote: Der Remote-Alleskönner für Android

Zusätzlich zur Singleplayer Kampagne gibt es den Zombie Modus, der einigen schon aus Call of Duty World at War bekannt sein wird, indem man Runde für Runde ums überleben kämpft. Vor allem zusammen mit Freunden an einer Konsole oder im Playstation Network entwickelt dieser sein Suchtpotenzial.

Wenn man jedoch ehrlich ist, ist das Herzstück jedes Call of Duty der Multiplayer! Vorneweg muss man sagen, dass es momentan noch häufig zu Lags und sogar kompletten Verbindungsabbrüchen kommt, vor allem wenn man mit Freunden in einer Gruppe spielt. Da das Spiel noch in der Anfangsphase ist, sollte man diesem Missstand jedoch keinen so hohen Stellenwert entgegenbringen. Patch 1.04 der diese Probleme lösen soll ist schon fertiggestellt und wird wohl in den nächsten Tagen zum Download bereitstehen.

Vom Multiplayerprinzip an sich hat sich wenig verändert, er ist meiner Meinung nach anfängerfreundlicher geworden, da auch im Multiplayer eine spürbare Zielhilfe vorhanden ist und Abschussserien sich auch nicht mehr so ungerecht auswirken wie noch in Modern Warfare 2. Die Möglichkeit in einem Kampftraining gegen Bots zu spielen erleichtert Neulingen den Einstieg ins Shooter-Genre ebenso ungemein. Kleine Neuerungen wie die Einführung einer spielinternen Währung, den CoD-Points, mit denen man sich die freigeschalteten Waffen, Aufsätze und ähnliches erst kaufen muss sowie das man in Wettspielen gegen andere Spieler setzen kann zeigen einem, dass man nicht mehr Modern Warfare 2 spielt. Die neuen Maps entwickeln alle ihre eigene Atmosphäre und bieten dem Spieler viel Abwechslung, so dass auch längere Sessions nie langweilig werden. Sehr lobenswert zu erwähnen ist auch die neue Initiative gegen Cheater! Man kann sich nun seine letzten zehn gespielten Spiele komplett und aus Sicht aller Spieler anschauen und Verdächtige somit leicht melden. Viele nette Neuerungen, wer jedoch ein komplett neues Spiel erwartet hat wird enttäuscht. Aber warum sollte man ein nahezu perfektes Spiel/Spielsystem komplett verändern?

Lesenswert  Review: Wie sich das Asus Transformer Prime schlägt

Eindrucksvolle Kulissen, eine atemberaubende Einzelspieler-Kampagne und ein riesiger Multiplayer Modus mit viel Potenzial. All das zeichnet Call of Duty Black Ops aus. Die Lags im Multiplayer und die Grafik, die sich im Vergleich zu Modern Warfare 2 kaum verändert hat jedoch nicht. Wer aber kein Grafikfetischist ist und auch mit ein paar eher matschigen Texturen im Hintergrund leben kann wird dafür mit einem auch im größten Kampfgetümmel flüssig laufendem Spiel belohnt. Sobald dann der Multiplayer mit dem Patch (hoffentlich) einwandfrei läuft werden auch die Kritiker verstummen und Call of Duty Black Ops zu einem Anwärter auf das Spiel des Jahres 2010 werden.

Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen? Werde wohl erst zu Weihnachten damit beglückt werden und war deshalb ganz nett zu lesen wie es derzeit um das Game steht :). Es ging hier hauptsächlich um die Perspektive eines PS3-Spielers. Meine Wenigkeit wird es auch auf der Konsole zocken. Wer gerne noch etwas über das PC-Game schreiben möchte oder dafür Anmerkungen hat, nur her damit. Wer vielleicht dafür auch noch einen PC sucht dem kann ich meine neue Abteilung “PC-Shop” empfehlen, um es auch auf höchster Auflösung zu spielen.

%d bloggers like this: