Ich bin regelmäßiger Leser von Caschys Blog und habe so von seiner Blogparade erfahren. Allgemein geht es bei einer Blogparade darum, dass ein Blogger ein Thema vorgibt und andere Blogs dazu etwas schreiben und eine Rückmeldung geben. So auch in diesem Fall, wo Caschy gern wissen möchte, wie die einzelnen Blogger denn ihren Arbeitsplatz, an dem vor allem gebloggt wird, eingerichtet haben und etwas über ihr Arbeitsgerät verraten.Es sind drei Fragen vorgegeben:

Von welchem Hersteller ist dein PC / Notebook?

Mein PC ist selbst zusammengestellt, weshalb sich keine eindeutige Marke nennen lässt. Er besteht aus einem MSI DKA790GX Platinum Mainboard, damals wie heute eines der besten meiner Meinung nach. Dieses ist mit einem sparsamen AMD Athlon II X2 250 (3GHz) Boxed bestückt. Als Grafikkarte kommt eine neue ATI Radeon HD5570 zum Einsatz. Der nichtflüchtige Speicher setzt sich aus 2 640GB großen Festplatten vom Typ Western Digital Blue Caviar und Black Caviar
zusammen und gesellt sich neben flüchtigen 4GB DDR2 Speicher. Das Netzteil ist mit 450Watt schon leicht überdimensioniert, resultiert aber noch aus Zeiten einer verbauten TV-Karte. Laufwerk, Floppy habe ich mir gespart.

Die Ausgabe erfolgt dann auf 2 22″ großen Bildschirmen vom Typ LG W2261V und Hanns.G HW223D. Eingebetechnisch muss eine Logitech G15 Rev2
herhalten, die durch ihre beleuchteten Tasten und den kleinen Bildschirm sowieso in der Oberklasse rangiert. Die Maus entspricht einer OCZ Equalizer, eine preiswerte aber dennoch sehr präzise und perfekt an die rechte Hand angepasste Gamermouse.

Bis vor kurzem hatte ich ein 14″ Acer-Notebook. Leistungstechnisch mit einem Core2Duo und einer GeForce 9300M GS ausgerüstet wirklich super, ließen sich sogar Games recht gut darauf spielen, war es mir mit über 2 Kilo jedoch zu schwer für den mobilen Einsatz, für den ich mein Notebook hauptsächlich brauche.

Lesenswert  Blogleser mit Blogger United gewinnen

Deshalb habe ich es verkauft und mir, gelockt durch die 50€ Cashback-Aktion, ein Lenovo ThinkPad Edge 13 zugelegt. Hier habe ich nun 13″, 1,4 Kilo, HD3200 und AMD Turion Neo X2 Dual Core L625.

Bist du zufrieden mit deinem PC / Notebook?

Das Lenovo-Notebook ist erst gut ein Monat alt, bin aber jetzt schon sehr zufrieden damit. Die Leichtigkeit kommt wirklich immer zum Tragen, es ist sehr flach gebaut, damit sehr handlich, Die Leistung ist sehr gut, der Akku hält gute 4 Stunden, bei sehr geringer Belastung auch etwas mehr und die Steuerung ist wirklich 1A. Einzig störend ist der, obwohl er nur selten zum Einsatz kommt, etwas laute Kühler und die teilweise starke Hitzeentwicklung auf der Unterseite.

Mein PC habe ich mir 2008 so zusammengestellt, wie ich ihn haben wollte. Seit dem wurde der Prozessor, die Festplatte und die Grafikkarte geupgradet. So habe ich ihn natürlich genau an meine Bedürfnisse angepasst und bin mehr als zufrieden mit ihm. Seit ich auch vor einigen Tagen herausgefunden habe, daas ein unnötiger Gehäuselüfter für die Lärmentwicklung verantwortlich ist, ist er auch auf diesem Gebiet spitze und damit nahezu perfekt.

Die beiden 22Zöller möchte ich gar nicht mehr missen, da es wirklich viel komfortabler ist so zu arbeiten. Je nach Anwendungszweck ergibt sich daraus auch ein realer Produktivitätsvorteil und in manchen Fällen sogar neue Möglichkeiten.

Wie sieht dein Arbeitsplatz aus (Foto)?

PC-Arbeitsplatz

PC-Arbeitsplatz

Mein Handy (HTC Hero) hat viele Qualitäten … leider jedoch nicht diejenige, gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen zu machen. Eine andere Möglichkeit hatte ich auch nicht :D. Man erkennt dennoch ganz gut meinen Arbeitsplatz, der wohl bald etwas größer ausfallen wird, wenn ich umziehe :-). Auch ein Tablet, wahrscheinlich das WeTab 3G, und eine neue Maus (Microsoft Arc Touch Mouse) werden sich bald dazugesellen.

Lesenswert  Game-Review zu Call of Duty: Black Ops

Was sagt Ihr zu meiner Konfiguration? 🙂

%d bloggers like this: