Affiliate, Direktvermarktung, Monetarisierung und viele weitere Begriffe sind einem längst geläufig, wenn man darüber nachdenkt, mit seiner Seite Geld zu verdienen. Ob das nun ein Blog, eine sehr moderne und ansehnliche Web 2.0-Seite mit HTML5-Elementen ist oder nur eine Oldschool-Seite mit überwiegend statischen Elementen ist, ist dabei egal. Eine Möglichkeit, die viele Vorteile für den Werbetreibenden und den Website-Besitzer bietet, möchte ich hier mal vorstellen.Einige Dienste in diesem Bereich wird jeder kennen: hallimash, Trigami, Contaxe, AdSense und einige mehr. Ich möchte hier den “Backlinkseller” vorstellen. Der Name verrät eigentlich schon, was man hier zu erwarten hat.

Was Backlinks sind und was vielleicht nicht allen klar ist, ist wozu diese Backlinks denn überhaupt dienen. Bei der genauen Definition hilft mir die Wikipedia etwas: “Rückverweis (englisch: backlink bzw. back-link) bezeichnet einen Link, der von anderswo, insbesondere von anderen Webseiten, auf eine bestimmte Webseite führt.”
Ganz einfach und simpel kann man zudem sagen, dass man bei Suchmaschinen wie Google in den Suchergebnissen weiter oben erscheint, umso mehr man nun davon hat. Genaueres findet man hierzu aber in der eigens dafür eingerichteten FAQ.

Für einen Werbetreibenden ist das also die Chance, mit einem kleinen Beitrag, in den Suchergebnissen besser gelistet zu werden. Selbstverständlich wird das ganze hierbei künstlich umgesetzt. Die Qualität der Backlinks und damit auch, dass Google sie als natürliche erkennt, ist hierbei aber gegeben, was diesen Dienst von vielen anderen unterscheidet. Und der positive Nebeneffekt dabei: Die Links werden vollkommen normal auf den Seiten der angemeldeten Webseitenbetreiber gesetzt und man bekommt somit zusätzlich natürliche Leser auf die eigene Seite weitergeleitet.

Lesenswert  Job als Blogger gefällig?

Konkret wird das dann mit folgenden Vorteilen für Werbetreibende beworben: “Geringe Ausgaben”, “Systematischer Backlinkaufbau”, “Flexible Konfiguration”, “Textlinks im Überblick”, “Schutz gegen Manipulation”, “Genaue Abrechnung”, “Geld-zurück-Garantie”.

Webseitenbetreiber, die ich hier wahrscheinlich eher ansprechen werde, können damit wiederum Geld verdienen. Anderst wie bei den bekannten Affiliate-Programmen geschieht dies hierbei nicht nach Klick, sondern einem pauschal festgelegten Betrag, weshalb die Einnahmen sehr stabil sind und man gut damit planen kann. Mit der Tatsache kombiniert, dass die Backlinks sehr natürlich integriert werden und als solche nicht von selbst gesetzten zu unterscheiden sind, hat man eine stabile Einnahmequelle, die der Qualität des eigenen Blogs oder Seite nicht schadet und man somit auch nicht von Suchalgorithmen abgestraft wird.

Ausgedrückt in zusammengefassten Vorteilen sieht das dann für Webseitenbetreiber so aus: “Hohe und stabile Erträge”, “Einfache Installation”, “Automatisierte Ablauf”, “Sie haben volle Kontrolle”.

Wer nun Interesse hat, sowohl als Werbetreibender, wie auch als Webseitenbetreiber, kann sich über den Dienst hier weiter informieren.

Ist denn jemand dabei, der schon Erfahrung hiermit hat oder nun den Ansporn hat, welche damit zu sammeln? 🙂

Oder auf welche allgemeinen Erfahrungen im Bereich Monetarisierung, Leser-Generierung könnt ihr denn verweisen?

%d bloggers like this: